Salbei-Tinktur

Erstellt von am 25. März 2013

Allgemeines: Tinkturen, auch Essenz oder Geist genannt, sind Auszüge in 38-40 prozentigem Alkohol. Die Pflanzenteile werden in ein Gefäss eingelegt, mit dem Alkohol übergossen und das Gefäss verschlossen an einem warmen Platz stehen gelassen bis der Alkohol die Stoffe ausgezogen hat (ca. 14 Tage, öfters schütteln). Danach wird der Rückstand ausgepresst und die Flüssigkeit abfiltriert. Wird Spiritus verwendet, darf die Tinktur nicht eingenommen werden sondern ist nur für äusserliche Behandlung einzusetzen. (aus Kochbuch von 1917)
Salbei, eine ausgezeichnete Heilpflanze, ergibt ein gutes, keimtötendes Gurgelwasser. (Kochbuch 1932)

Rezept :
Die frischen Salbeiblätter etwas zerquetschen, in Alkohol ansetzen, an der Wärme stehen lassen und dann durch ein Tüchlein abfiltern.

Anwendung bei Halsschmerzen: 1 Teelöffel in ein Glas Wasser geben und zweimal täglich damit gurgeln.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>