Brombeerblätter-Tee

Erstellt von am 31. Mai 2013

Allgemeines:
Junge Brombeerblätter ergeben, frisch und gedörrt, einen feinen Tee.
Brombeerblätter, gemischt mit Erdbeerblättern, Waldmeister, jungen Blättern des Spitzwegerich, auch mit Lindenblüten oder Pfefferminze, ergeben einen guten Tee für den täglichen Gebrauch am Familientisch.
Die Blätter können vom Frühjahr bis gegen den Herbst gesammelt werden, die jungen zarten sind am besten.
Der Tee wirkt blutreinigend und ist gut bei Verschleimung der Atmungsorgane. Pfr. Künzle schreibt ihm besonders gute Wirkung zu bei Blinddarmentzündung. (aus Haushaltbuch von 1901)

Rezept (erzählt):
1-2Teelöffel Brombeerblätter mit einer Tasse (2 ½ dl) heissem Wasser übergiessen, ziehen lassen, abseihen.

Anwendungen:
Bei Durchfall.
Bei Magenschmerzen mit Kamille mischen.
Bei Aphten Mund öfters damit spülen.
Soll auch blutstillend wirken.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>