Lavendelsäcklein, Lavendelkissen

Erstellt von am 3. April 2013

Allgemeines: Lavendel wird wider Gebresten des Hauptes, des Gehirns und der Nerven verwendet, indem er selbige stärkt, erquickt und erwärmt. Kräutersäckchen werden besonders da benutzt, wo die kranke Stelle keinen Druck verträgt. (aus Haushaltbuch von 1901)

Anleitung : (Zusammenzug aus erzählten Rezepten)
Sammelzeit vor der Vollblüte im Juli. Sorgfältig trocknen. Trockene Lavendelblüten in ein dünnes Säcklein einnähen oder dieses zubinden.

Varianten: Kann auch mit Melisse, Pfefferminze, Thymian, Hopfenzapfen und Anis gemischt werden.

Anwendung:
Abends aufs Kopfkissen legen bei nervösen Kopfschmerzen, Einschlafschwierigkeiten, unruhigem Schlaf, Albträumen – oder einfach auch nach einem hektischen Tag.
Diese Säckli sind auch wirksame insektenwidrige Einlagen im Wäscheschrank.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>