Tagged With: konservieren

Einmachen in Essig und Zucker

Essigfrüchte eignen sich gut als Beigabe zu Siedfleisch und zu kaltem Fleisch. Den Gefässen kann beliebig oft Eingemachtes entnommen werden, doch sollten einmal angebrochene Gläser innert 2 Monaten verwendet werden. Auch Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, schwarze Johannisbeeren können auf diese Art zubereitet werden. Birnen: Rezept 1: Kleine Birnen mit Stiel werden geschält, der Stiel wird geschabt … Weiterlesen »

Kategorien: Konservieren | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Offensterilisieren von Beeren

(Auszug aus einem Kochbuch von 1908) Die erlesenen Beeren werden in die mit Sodawasser gründlich gereinigten und gut nachgespülten gewöhnlichen Flaschen eingefüllt und nach Belieben mit 2-3 Löffeln Kristallzucker überdeckt. Die Flaschen werden in einen gut verschliessbaren Topf gestellt, der bis zu 3/4 Flaschenhöhe mit Wasser gefüllt wird, und in welchem sich als Unterlage ein … Weiterlesen »

Kategorien: Konservieren | Schlagwörter: , , , , | Schreib einen Kommentar

Einmachen in Essig

Zum Einmachen ist guter Wein- oder Mostessig erforderlich. Dieser soll mindestens 5 cm über dem Einmachgut stehen. Die Früchte und Gemüse können mit einem passenden Brettchen oder einem kleinen Stein beschwert werden. Die Gläser dürfen erst nach dem vollständigen Erkalten verbunden werden und müssen an einem kühlen Ort aufbewahrt werden. Sollte nach einiger Zeit ein … Weiterlesen »

Kategorien: Konservieren, x Kochrezepte | Schlagwörter: , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Sterilisieren von Gemüse in Gläsern

(Zusammenzug aus 2 Kochbüchern, das ältere von 1932): Die Gemüse werden gut gewaschen und gerüstet, roh, so dicht wie möglich in die sauberen Gläser gefüllt. Auf 1 Liter Wasser wird 1 Esslöffel Salz aufgelöst, das schwache Salzwasser aufgekocht, erkalten gelassen und bis 3/4 Glashöhe zu den Gemüsen gegossen, die Gläser verschlossen und sterilisiert. Stärkeres Salzen … Weiterlesen »

Kategorien: Konservieren | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Sterilisieren in Büchsen

(Auszug aus Kochbuch von 1958): Das Sterilisieren in Büchsen bedingt die Anschaffung einer Verschlussmaschine. … Vielenorts werden solche sowie auch die Büchsen auf genossenschaftlichem Weg angekauft. Dieses Konservierungsverfahren weist verschiedene Vorzüge auf: Das Verfahren ist einfach, ebenso sicher wie die Methode im Glas, das Kochen kann in doppelter Schicht geschehen, die Abkühlung ist rascher möglich, … Weiterlesen »

Kategorien: Konservieren | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Dörrbohnen

Rezept aus Kochbuch von 1908: 1. Art: Die Bohnen werden erlesen, gewaschen, in kochendes Salzwasser gegeben und 3 Minuten abgewellt. Dann zieht man sie heraus, lässt sie abtropfen, entfädelt sie und trocknet sie auf einem Tuche gut ab. Die Bohnen werden nun auf Gitter oder Ofenbleche dicht nebeneinander gelegt und zum esten Verdampfen einer ziemlichen … Weiterlesen »

Kategorien: Konservieren | Schlagwörter: , , , , | Schreib einen Kommentar

Einsalzen von Gemüse (Milchsäuerung)

(Auszüge aus diversen alten Kochbüchern, das älteste aus dem Jahr 1907) Saure Konserven von verschiedenen Gemüsen, wie Rotkraut, Wirz, Mangold, Räben, Gurken, Kürbis, Bohnen, Rosenkohl, Blumenkohl, Salatblättern ergeben eine wertvolle Winter-Zukost, die zufolge ihrer Vitamine und Nährsalze sehr wertvoll ist, und die Milchsäurebakterien wirken kräftigend auf unsere Verdauung. Solche selbst zubereiteten saure Konserven bereichern jedes … Weiterlesen »

Kategorien: Konservieren | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Gemüse und Kräuter dörren

(Auszüge aus mehreren Kochbüchern, das älteste davon aus dem Jahre 1908) Bohnen: Rezept 1: Sorten, die grosse Kerne enthalten, sind zum Trocknen ungeeignet. Zum Dörren werden die Bohnen entfädelt und in wenig Salzwasser kurz aufgekocht, dann gut abgetropft und so getrocknet. Ungeschwellte Bohnen können bei der Zubereitung nicht mehr gar gekocht werden. Zum Trocknen an … Weiterlesen »

Kategorien: Konservieren | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Dörren

(Auszüge aus mehreren Kochbüchern, das älteste davon erschien 1932) Das Dörren ist wohl die älteste, einfachste und billigste Konservierungsart. Durch Entzug der Feuchtigkeit verhindern wir die Vermehrungstätigkeit der Fäulniserreger. Das Dörren erfordert keine besonderen Einrichtungen. Sonnenwärme, Herd- und Ofenhitze lassen sich gut ausnützen. Schon unsere Grossmütter wussten um den Wert der gedörrten Gemüse oder Früchte. … Weiterlesen »

Kategorien: Konservieren | Schlagwörter: , , , , | Schreib einen Kommentar