Tagged With: Dörrobst

Dörren von Obst

(Auszüge aus mehreren Kochbüchern, das älteste von 1908) Äpfel: Rezept 1: Bei Äpfeln werden nur die sauren Sorten geschält, während die „süssen Stückli“ mit der Haut gedörrt werden. Man schneidet sie entweder in Schnitze, bei denen man Stiel, Fliege und Kerngehäuse entfernt, oder aber sie werden in Ringe geschnitten. Durch das langsame Dörren werden die … Weiterlesen »

Kategorien: Konservieren | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Birnenkompott

Grundsätzlicher Tipp aus einem Kochbuch von 1932: Das Kochen von Früchten bedeutet stets einen Verlust an Nährwert und Fruchtgeschmack. Wenn wir sie aber kochen, so halte man die möglichst kürzeste Kochzeit inne, keine Minute länger als knapp zum Weichwerden erforderlich. Verkochte Früchte sind fast wertlose Füllspeisen. Um schöne Kompottfrüchte zu erhalten, kocht man erst Wasser … Weiterlesen »

Kategorien: Kompotte und Konfitüren, x Kochrezepte | Schlagwörter: , | Schreib einen Kommentar

Kompott aus gedörrtem Obst

Rezept 1 (Empfehlung aus Kochbuch von 1932): Die getrockneten Früchte wäscht man schnell mit heissem Wasser ab, da sie oft recht schmutzig sind. Dann bedeckt man die Früchte reichlich mit kaltem Wasser, von dem sie zum Quellen eine ganze Menge in sich aufnehmen, deckt sie gut zu, damit das Aroma nicht entweicht, und lässt sie … Weiterlesen »

Kategorien: Kompotte und Konfitüren, x Kochrezepte | Schlagwörter: , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Apfelkompott (Öpfelschnitzli)

zuerst ein Original, leider undatiert aber sehr alt: Grundsätzlicher Tipp aus einem Kochbuch von 1932: Das Kochen von Früchten bedeutet stets einen Verlust an Nährwert und Fruchtgeschmack. Wenn wir sie aber kochen, so halte man die möglichst kürzeste Kochzeit inne, keine Minute länger als knapp zum Weichwerden erforderlich. Verkochte Früchte sind fast wertlose Füllspeisen. Um … Weiterlesen »

Kategorien: Kompotte und Konfitüren, x Kochrezepte | Schlagwörter: , , , , | Ein Kommentar