Halsschmerzen – Schluckweh

Tannenduft-Inhalation

Allgemeines: Die Berg- oder Legföhre ist besonders kräftig und enthält viel aromatisches Harz. Lungenkranken ist dieser Duft sehr zu empfehlen, wie auch die Einatmung der Dämpfe der gebrühten Nadeln. (aus Haushaltbuch von 1901) Anleitung 1 (Haushaltbuch 1901): Herrlichen Tannenwaldduft kann man im Schlafzimmer erzielen, indem man ein rechtes Bündel Lärchen- oder Föhrenkries in ganz kleine … Weiterlesen »

Kategorien: Atemwege, Halsschmerzen - Schluckweh, Husten - Bronchitis | Schreib einen Kommentar

Eichenrinden-Tee

Anleitung: Den Eichenrindenabsud auf Körperwärme abkühlen lassen und dem Badewasser beigeben. Das Bad sollte 15-20 Minuten dauern. Allgemeines: Eichenrindentee wird gegen starke Diarrhöe empfohlen und als Gurgelwasser bei Halsleiden gebraucht. (aus Haushaltbuch von 1901) Rezept: 1-2 Teelöffel zerkleinerte Eichenrinde mit 1 Tasse (2 ½ dl) kaltem Wasser ansetzen, 3-5 Minuten kochen lassen, abseihen. Anwendungen: Bei … Weiterlesen »

Kategorien: Atemwege, Durchfall, Halsschmerzen - Schluckweh, Verdauung, z Hausmittelchen | Schreib einen Kommentar

Frauenmantel-Tee

Allgemeines: Sammelzeit der Blätter und Blüten: Frühling und Sommer. Gut an der Sonne dörren und trocken aufbewahren. Der Aufguss wird angewendet gegen Quetschungen, Schnitte, Stiche. Der Tee, gut gesotten und warm getrunken, wird für mancherlei Uebel empfohlen, ganz besonders wird der Trank den Frauen angeraten, die an Unterleibsbeschwerden leiden. Er soll auch gut sein gegen … Weiterlesen »

Kategorien: Atemwege, Durchfall, Halsschmerzen - Schluckweh, Haut, Kopfschmerzen, Kopfschmerzen, Nerven - Schlaf, Nervosität - Stress - Beruhigung, Schlafstörungen, Schnupfen, Verdauung, Wunden, Wunden - Schnitte - Schürfungen, z Hausmittelchen | Schlagwörter: , , , , | Schreib einen Kommentar

Apfelsaft

Allgemeines: Der Apfel ist in hohem Masse gesundheitsfördernd. Durch seinen grossen Phosphorsäuregehalt wirkt er vorteilhaft auf das Gehirn. Doch sollte man den Apfel immer mit der Schale geniessen, denn gerade in der Schale und unmittelbar darunter befinden sich die wertvollen Stoffe. Der Apfel regt Leber, Nieren und Gedärm an und bewirkt bei längerem, regelmässigem Genuss … Weiterlesen »

Kategorien: Atemwege, Bewegungsapparat, Blutarmut - Eisenmangel, Blutreinigung, Durchfall, Erschöpfung - Antriebslosigkeit, Fieber, Gesunde Ernährung, Gicht, Grippe, Halsschmerzen - Schluckweh, Hämorrhoiden, Haut, Kreislauf - Blut, Nerven - Schlaf, Schlafstörungen, Sonnenbrand, Verdauung, Verstopfung, z Hausmittelchen | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

Zitronensaft

Allgemeines: Die Zitrone ist eine Frucht mit grossem Heilwert. Der Saft beeinflusst Halsentzündungen günstig. Wenn ein Diphteriefall im Hause ist, sollen alle Familienmitglieder mit Zitronenwasser gurgeln. Zitronensaft wirkt stark desinfizierend. Er ist auch ein gutes Mittel bei Heiserkeit. Ferner wissen Gichtleidende die Zitrone sehr zu schätzen; sie löst Rheuma und Steinbildung. Sie befördert die Rückbildung … Weiterlesen »

Kategorien: Akne, Pickel, Mitesser - Bibeli, Atemwege, Bewegungsapparat, Blasenbeschwerden - Nierenbeschwerden, Erschöpfung - Antriebslosigkeit, Fieber, Frostbeulen, Gicht, Grippe, Halsschmerzen - Schluckweh, Haut, Hautprobleme, Heiserkeit, Husten - Bronchitis, Insektenstiche, Kater, Kopfschmerzen, Nerven - Schlaf, Schnupfen, Warzen, Wunden - Schnitte - Schürfungen, z Hausmittelchen | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

Huflattich-Sirup

Allgemeines: Sammelzeit März-Juli, die Blüten erscheinen vor den Blättern. Die Blätter und die im Frühling zeitig erscheinenden Blüten werden zu Tee gegen Husten, Katarrh, Engbrüstigkeit und Verschleimung gebraucht. (aus Haushaltungsbuch von 1901) Rezept 1 (Zusammenzug aus mehreren erzählten Rezepten) Abwechselnd eine Schicht Blätter und eine Schicht Rohzucker in ein Glas füllen. Wenn es voll ist, … Weiterlesen »

Kategorien: Atemwege, Halsschmerzen - Schluckweh, Heiserkeit, Husten - Bronchitis, z Hausmittelchen | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

Goldruten-Tee

Allgemeines: Die Blüten werden in den Monaten Juli bis Oktober gesammelt. Sie haben eine blutreinigende Wirkung. Rezept: 1 gehäufter Teelöffel Goldrute mit 1 Tasse (2 ½ dl) heissem Wasser anbrühen, 5 Minuten ziehen lassen, abseihen. Anwendung: Bei Nieren-, Leber- und Blasenleiden, bei allgemeinen Erkältungen, Halsentzündung, Heuschnupfen, rheumatischen Beschwerden, Hautunreinheiten 3x täglich nach dem Essen schluckweise … Weiterlesen »

Kategorien: Akne, Pickel, Mitesser - Bibeli, Atemwege, Blasenbeschwerden - Nierenbeschwerden, Halsschmerzen - Schluckweh, Haut, Hautprobleme, Nerven - Schlaf, Nervosität - Stress - Beruhigung, Schlafstörungen, Verdauung, Wunden, Wunden - Schnitte - Schürfungen, z Hausmittelchen | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

Eibisch-Tee aus Blüten und/oder Blättern

Allgemeines: Sowohl Blätter als auch Blüten werden zur Teebereitung verwendet. Sammelzeit der Blüten im Sommer, Juli-August. Der Tee wird getrunken bei Brustkrankheiten und Blasenleiden. Als Gurgelwasser leistet er gute Dienste bei Geschwüren und Entzündungen im Munde, bei Mandel- und Halsentzündungen. Er wird zu diesem Zwecke vorteilhaft mit etwas Honig vermischt. (aus Haushaltbuch von 1901) Rezept: … Weiterlesen »

Kategorien: Atemwege, Blasenbeschwerden - Nierenbeschwerden, Halsschmerzen - Schluckweh, Husten - Bronchitis, Schnupfen, Sodbrennen, Verdauung, z Hausmittelchen | Schlagwörter: , , , | 2 Kommentare

Malven-Tee (Chääslichruuttee – Käsepappeltee)

Allgemeines: Man verwendet Blüten, Blätter und Stengel. Sammelzeit: Frühling und Sommer resp. von Juni bis September. Die Malve sollte möglichst in grünem, nicht in gedörrtem, Zustand verwendet werden. Als Tee getrunken, soll es namentlich bei innerlichen Eiterungen reinigende Wirkung haben. Zudem kann man den Hals mit lauwarmem Malventee spülen, indem man einen Schluck durch Rückwärtsbeugen … Weiterlesen »

Kategorien: Atemwege, Halsschmerzen - Schluckweh, Heiserkeit, Husten - Bronchitis, Schnupfen, z Hausmittelchen | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

Thymian-Oel

Allgemeines: Thymian regt die Drüsenabsonderungen an (aus Kochbuch von 1932) Für den Oelauszug Kräuter vorbereiten, locker bis zum Hals in eine Flasche füllen, soviel Olivenöl zugeben, dass die Pflanzenteile gut bedeckt sind, 2 Wochen in der Sonne oder in Herdnähe stehen lassen, in eine Glasflasche abseihen. Rezept 1 (Zusammenzug aus verschiedenen Erzählungen): 20 g Blütenstände … Weiterlesen »

Kategorien: Atemwege, Grippe, Halsschmerzen - Schluckweh, Husten - Bronchitis, Nerven - Schlaf, Schlafstörungen, Schnupfen, z Hausmittelchen | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar