Kopfwickel

Erstellt von am 25. März 2013



Anleitung Der Kopfwickel wird selten um den ganzen Kopf gemacht, oder dann geschieht es auf Anordnung des Arztes; gewöhnlich macht man nur einen Umschlag auf die Stirne.
Soll er gegen Blutüberfüllung und dadurch verursachte Kopfschmerzen wirken, so wird er kalt, ohne wollene Bedeckung gemacht und häufig gewechselt.
Möchte man Migräne, rheumatische und neuralgische Schmerzen, Müdigkeit der Kopfnerven bekämpfen, so macht man ihn heiss und bedeckt ihn gut. (aus Haushaltbuch von 1901):



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>