Pfefferminz-Tee

Erstellt von am 25. März 2013

Allgemeines: Pfefferminze hat in allen ihren Arten die Eigenschaft, verhockte Stoffe aufzulösen und auszuscheiden. Überall erhöht sie die Heilkraft der übrigen Heilkräuter. Sie wirkt wärmend und krampfstillen und lindert Kopfweh, Grimmen und Blähungen. Sammelzeit: Frühling und Sommer. Das Kraut soll jung geschnitten werden (aus Haushaltbuch von 1901)

Rezept :
1 Teelöffel wird mit einer Tasse (2 ½ dl) kochendem Wasser angebrüht,5 Minuten ziehen gelassen, abgeseiht und dann heiss getrunken. 2-3 Tassen pro Tag.
(Nie länger als 2-3 Wochen ununterbrochen einnehmen.)

Tipp (aus Kochbuch von 1908): Unmittelbar vor Gebrauch mit kochendem Wasser übergiessen und zugedeckt 2-3 Minuten ziehen lassen.

Anwendungen:
Bei beginnender Erkältung, Grippe mit Holunderblüten und Pfefferminze mischen, mit Honig süssen und ev. etwas Pfeffer beigeben (Kräuter für die Gesundheit)
Bei Magen-Darmleiden mit Kümmel, Anis oder Fenchel mischen.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>