Salbei-Tee

Erstellt von am 25. März 2013

Allgemeines: Salbeitee wird getrunken gegen Nachtschweiss, Durchfall, Blähungen, bei Halsbräune, Diphteritis, bei Schnupfen, Verschleimung der Lungen, Katarrh und Influenza. Oefters getrunken, kräftigt er den ganzen Körper und stärkt die Abwehrkraft. Als Gurgelwasser leistet er gute Dienste bei blutendem Zahnfleisch, Halsentzündungen und Bräune. (aus Haushaltungsbuch von 1901)
Salbei, eine ausgezeichnete Heilpflanze, ergibt nicht nur gutes, keimtötendes Gurgelwasser oder Tee bei Husten, sondern auch gute Chüechli . (Kochbuch 1932)

Rezept 1 :
1 Teelöffel mit 1 Tasse (2 ½ dl) heissem Wasser anbrühen, 5-10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

Anwendung bei Erkältungskrankheiten oder Magen-Darmproblemen: Tagsüber schluckweise zwei Tassen trinken

Rezept 2 starker Salbeitee, angezeigt bei starkem Schwitzen oder zum Gurgeln :
2 Teelöffel Salbei verwenden, 10 Minuten ziehen lassen, dann abkühlen lassen.

Anwendung :
Bei Hitzewallungen oder Nachtschweiss: 1 Tasse kalten Tee abends trinken.
Bei Halsentzündung: Zweimal täglich damit gurgeln. Ev. einen Esslöffel Honig oder einen Teelöffel Essig beifügen. Kann bei Halsschmerzen auch mit Kamille und Zinnkraut gemischt werden, alle 2 Stunden warm damit gurgeln. Jedoch meint das Haushaltbuch von 1901: „Zudem kann man den Hals mit lauwarmem Salbeitee spülen, indem man einen Schluck durch Rückwärtsbeugen des Kopfes in den Hals gleiten lässt und darauf wieder ausspuckt. Gurgeln ist oft nicht so zweckmässig, weil es die ohnehin schon gereizten Schleimhäute noch mehr reizt.“
Bei Entzündungen der Mundschleimhaut oder des Zahnfleisches alle 2 Stunden damit den Mund spülen, kann auch mit Eibischwurztee und Kamillentee gemischt werden.
Kann auch für Waschungen bei offenen Beinen verwendet werden.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>