Käsenockerln

Erstellt von am 26. Februar 2013



Rezept 1 (Kochbuch von 1917):
500 g gekochte, geschälte, geriebene Kartoffeln, 4 grosse Esslöffel Mehl, 1 ½ dl Milch, Salz, 90 g geriebener Käse, 1 Esslöffel geschmolzene Butter, 2 Eier, 1 geriebenes Weggli, 120-150 g Fett zum Backen. – In einem Pfännchen rührt man Mehl und Milch glatt an, bringt dies aufs Feuer und lässt so lange kochen, bis sich der Teig von der Pfanne löst; nun tut man ihn in eine Schüssel, und etwas erkaltet fügt man Salz, Butter, Eier, Käse und Kartoffeln dazu, mischt die Masse recht gut und formt 8 cm lange gut fingerdicke Nockerl oder Nudeln daraus, wendet sie leicht im Brot um und backt sie im heissen Fett.
Mit Blumenkohl oder Schwarzwurzeln oder Karotten in Buttersauce oder auch mit Salat geben die Nockerln ein selbstständiges Gericht, da sie sehr nahrhaft und wohlschmeckend sind, ersetzen sie zur Abwechslung das Fleisch.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>