Markklösschen-Suppe

Erstellt von am 26. Februar 2013



Rezept 1 (Kochbuch von 1917):
1 ¼ L Fleischbrühe, 40 g Ochsenmark, 1 Ei, 70 g geriebenes Weissbrot, Salz. – Von dem Mark werden sorgfältig etwaige Knochensplitterchen entfernt, dann legt man es ½ bis 1 Stunde in kaltes Wasser, letzteres wird alsdann gut abgegossen und das Mark (im Winter etwas erwärmt) glatt gerührt; man fügt Ei, Brot und Salz dazu und formt kleine Klösschen davon, bringt sie in die kochende Brühe und lässt sie 10 Minuten langsam kochen.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>