Filetbraten

Erstellt von am 21. Februar 2013



Rezept 1 (aus Kochbuch von 1913):
1 kg Filet, 3 dl Fleischbrühe, 30 g Speck oder Butter, Zwiebeln, Karotten, Salz. – Man bringt das gelagerte, enthäutete und gut geklopfte Filet auf einen Bratenrost (aus Drahtgeflecht wie ein Glätteisenrost) in eine Bratpfanne von passender Grösse. In den Fond der Bratpfanne kommen die Fleischbrühe und die Bratengemüse. Auf dass leicht gesalzene Fleisch legt man die Speckscheiben oder die Butter, schiebt alles in den heissen Bratofen und öffnet denselben erst nach einer halben Stunde. Der aufsteigende Dampf von unten und das heisse Fett von oben machen den Braten ungemein zart. Man begiesst nur einmal und schliesst den Bratofen von neuem. Wer den Braten auf englische Manier liebt, nimmt ihn nach einer weiteren Viertelstunde aus dem Ofen und verlängert die Sauce mit etwas Fleischbrühe oder Rahm.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>