Ochsenhirn

Erstellt von am 21. Februar 2013



Rezept 1 (aus Kochbuch von 1913):
1 Ochsenhirn, 30 g Butter oder Fett, 2 dl Fleischbrühe, ein Kochlöffel Mehl, 1 L Wasser, ein Esslöffel Essig, ein Lorbeerblatt, drei Gewürznelken, vier Pfefferkörner, Salz. – Man legt das Hirn in lauwarmes Wasser und enthäutet dasselbe sehr exakt, entfernt alles Blut durch öfters Abspülen und bringt das Hirn in nachfolgenden Absud. Die Gewürze werden mit dem kalten Wasser und Essig zugesetzt und 10 Minuten gesotten, dann das Hirn 15 Minuten darin gekocht, abgetropft und in einer weissen Grundsauce, die mit dem Hirnabsud verdünnt wurde, aufgekocht. Man kann geröstete Brotschnitten um den Rand der Platte legen.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>