Ochsenmaul

Erstellt von am 21. Februar 2013



Rezept 1 (aus Kochbuch von 1913):
1 Ochsenmaul, 2 L Wasser, 40 g Fett, zwei Kochlöffel Mehl, eine Zwiebel, Salz. -Das Ochsenmaul wird gut gereinigt und gebrüht und mit dem heissen Wasser zugesetzt. Nach 2 Stunden Kochzeit wird es herausgenommen und in Vorlegestücke geschnitten und in einer braunen Grundsauce, die nach Belieben mit Essig und Zitronensaft etwas gesäuert wird, aufgekocht.

Rezept 2 Ochsenmaulsalat (aus Kochbuch von 1913):
Das wie oben gesottene Ochsenmaul wird in feine Schnittchen geschnitten und Salz und Pfeffer und Essig daran gegeben und einige Tage hingestellt. Erst vor dem Gebrauch vermengt man damit Öl, Senf und Gewürze (Suppenkräuter).



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>