Leberpudding

Erstellt von am 21. Februar 2013



Rezept 1 (aus Kochbuch von 1913):
1 Kalbsleber, 150 g Schweinefett, 20 g Butter, 2 Zwiebeln, 2 Schalotten, 2 altbackene Brötchen, 5 Eier, nach Belieben ferner 50 g geriebener Käse und einige Trüffeln, Salz, Gewürze. – Die enthäutete Leber zweimal durch die Fleischhackmaschine lassen, hernach das Schweinefett und zuletzt die eingeweichten und fest ausgedrückten Brötchen. Zwiebeln und Schalotten werden fein geschnitten und in der Butter mit dem Brot gedünstet. Man bringt die Eigelb mit dem übrigen zusammen und rührt zu einem festen Teig. Eine Puddingform mit Butter oder Öl ausstreichen, vor dem Einfüllen den Schnee der fünf Eiweiss löffelweise darunterziehen und 1 1/4 Stunden im Wasserbade kochen. Man serviert zu diesem Gericht eine Madeira- oder sonst eine pikante Sauce.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>