Kohlsalat – Kabissalat

Erstellt von am 20. Februar 2013



Rezept 1 Kabissalat (aus Kochbuch von 1913):
Man zerlegt einen festen Kohl- oder Kabiskopf in vier Teile, entfernt die Strünke und dicksten Rippen und hobelt oder schneidet nun das Kraut in nudelartige Streifen. Man bereitet den Salat auf drei verschiedene Arten.
1. Das wie oben beschriebene vorbereitete Kraut wird mit Salz, Essig, Öl, Pfeffer und einer geriebenen Zwiebel gut gemischt und 1/2 Stunde hingestellt.
2. Das fein geschnittene Kraut wird mit siedendem Wasser übergossen und nach 5 Minuten herausgezogen und abgetropft. Dann in obiger Weise als Salat zubereitet, oder es werden statt dem Öl würfelig geschnittene gebratene Speckstückchen und zuletzt der Essig damit gemischt.
3. Man beschwert das gehobelte und leicht gesalzene Kraut mit einem Brettchen und Gewichtsstein, lässt es so etwa 1 Stunde stehen und bereitet dann den Salat wie oben angegeben mit Öl oder Speckwürfel und den übrigen Zutaten.

Rezept 2 – Kabissalat (aus Kochbuch von 1932):
1 Pfd Weisskohl, 3 Esslöffel würfelig geschnittener Speck, 2 Esslöffel Essig, Salz, Pfeffer, Zucker. – Der Kohl wird feingehobelt, mit heissem Wasser begossen, 5 Minuten zugedeckt stehengelassen und dann auf ein Sieb zum Abtropfen gegeben. Danach wird der Speck hellbraun gebraten, mit 1-2 Esslöffel Essig, Salz, Pfeffer und Zucker sowie dem Weisskohl tüchtig gemischt und der Salat sofort aufgetragen.

Rezept 3 – Rotkohlsalat (aus Kochbuch von 1932): 1 junger Rotkohlkopf, gehackte Zwiebeln, Salz, Essig, Oel. – Der Kohlkopf wird feingehobelt, mit Essig leicht begossen, tüchtig gemischt und 1/4 Stunde stehengelassen, wodurch er eine schöne rote Farbe bekommt, dann mit Salz, nach Geschmack auch mit Zwiebeln, und genügend Oel gemischt und 40-50 Minuten zum Ziehen beiseitegestellt.




Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>