Stachis / Stachys

Erstellt von am 20. Februar 2013



Rezept 1 (aus Kochbuch von 1913):
1/2 Kilogramm Stachis, 20 g frische Butter, 30 g Parmesankäse, ein Löffel Brosamen oder Mehl, 1 L Wasser, Salz. – Die Stachis werden mit einer Bürste gut gereinigt, in Salzwasser weichgekocht und wie die Schwarzwurzeln zubereitet. Da das Gemüse sehr viel Wasser enthält, ist die Behandlung als Gratin vorteilhafter. Man kocht sie nicht ganz weich, bringt sie in eine mit Butter ausgestrichene, feuerfeste Platte, streut lagenweise Butter und Käse darüber, zuoberst etwas Brosamen und backt sie im Bratofen ca. 1/2 Stunde.

Rezept 2 (aus Kochbuch von 1917):
1 bis 1 1/4 Pfund möglichst weisse, saubere Stachis, 1 dl Milch, 2-2 ½ Esslöffel Mehl, 40 g Butter, 1 Teelöffel Zitronensaft. – Der gut gereinigte, gewaschene Stachis wird in kochendes Salzwasser, welchem die Milch beigefügt wurde, gebracht und in ca. 15-20 Minuten weich gekocht. Unterdessen bereitet man aus Butter, Mehl und heissem Wasser (besser noch Bouillon) eine dickliche Sauce, fügt, wenn nötig, etwas Salz, sowie den Zitronensaft bei und giesst dieselbe kochend über die gut abgetropften, angerichteten Stachis.




Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>