Dreierlei Guetzli aus einem Teig

Erstellt von am 1. Dezember 2012

Diese Rezepte wurde als ausgerissener Zeitungsausschnitt in einem uralten Kochnotizheft gefunden, leider undatiert:

Teig:
500g Mehl, 200g Zucker, 100g Fett, 50g Butter, 1 Ei, 1 Esslöffel Trockenei, 2-3 Esslöffel Milch, 1 Kaffeelöffel Vanillezucker, die feingewiegte Schale einer halben Zitrone und 1/2 Päckli Backpulver. – Aus all diesen Zutaten bereitet man rasch einen geschmeidigen Teig und teilt ihn in drei gleichschwere Teile.

Haselnuss-Sterne:
In den ersten der drei Teigteile arbeitet man 70g geriebene Haselnüsse, wallt den Teig 3-4 mm dick aus und sticht davon aus. Auf jeden der Sterne gibt man eine geschälte Haselnuss, legt sie auf ein gefettetes Blech und bäckt sie in mittlerer Hitze 10-15 Minuten. (Diese Masse ergibt ca. 40 Stück).

Schokolade-Guetzli:
Der zweite Teigteil wird mit 1 Esslöffel Kakaopulver gut verarbeitet, 3-4 mm dick ausgewallt, ausgestochen und auf gefettetem Backblech in mittlerer Hitze 10-15 Minuten gebacken. Nach Belieben werden die Schokolade-Guetzli mit einer Glasur aus wenig Puderzucker und Wasser bestrichen und mit farbigem Streuzucker oder Schokoladewürmchen bestreut. (Diese Masse ergibt bei einem kleinen Ausstecher ca. 75 Stück).

Gefüllte Plätzchen:
Der dritte Teigteil wird ohne weitere Zutaten 2 mm dick ausgewallt, mit einem kleinen Ausstecher Plätzchen und Ringe ausgestochen und diese in mittlerer Hitze ungefähr 10 Minuten gebacken. Noch warm setzt man je 1 Plätzchen und 1 Ring mit beliebiger Konfitüre zusammen. (Diese Masse ergibt 25 Stück gefüllte Plätzchen).



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>