Christbrötli (eine Art Makrönli)

Erstellt von am 1. Dezember 2012

Dieses Rezept wurde als ausgerissener Zeitungsausschnitt in einem uralten Kochnotizheft gefunden, datiert mit 1938:

250g Mandeln, 4 Eiweiss, 1 Messerspitze Zimt, 250g Zucker und (nach Belieben) 1 kleines Gläschen Kirsch. – Die Eiweiss werden zu steifem Schnee geschlagen und mit dem Zucker und Zimt vermischt. Nach und nach gibt man die gemahlenen Mandeln dazu und eventuell etwas Kirsch. Von der Masse formt man mit den Händen Kügelchen, setzt sie nicht zu nah beieinander auf ein gefettetes Blech und bäckt sie bi ganz schwacher Hitze in 3/4 Stunden; sie sollen inwendig noch etwas weich sein.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>