Honigplätzchen

Erstellt von am 3. November 2012


Honigplätzchen (aus Kochbuch von 1932):
1/4 Pfd Zucker, 2 Esslöffel Honig, 150g Weizenvollmehl, 1 Ei, 1/2 Paket Backpulver, 1 Messerspitze Zimt und Nelkenpulver. – Der Zucker wird mit Honig, Ei und Gewürz schaumiggerührt, Mehl und Backpulver hineingewirkt, der Teig 1/2 cm dick ausgerollt, 1 Stunde zum Ruhen hingestellt und dann zu runden Plätzchen ausgestochen, die mit Eigelb bestrichen und im heissen Ofen gebacken werden.

Honigleckerli (aus Kochbuch von 1920):
375g Honig nimmt man in eine Pfanne, lässt ihn aufkochen, gibt 375g feinen Zucker hinein und lässt nochmals aufkochen. Es kommt dann noch 1 Löffel Zimt, 1/2 Löffel Nelkenpulver, etwas abgeriebene Zitronenschale und 625g Mehl dazu. Man nimmt die Masse auf ein Wirkbrett und arbeitet sie glatt. Sie wird bleistiftdick ausgewallt; es werden Leckerli geschnitten und diese auf ein zubereitetes Blech gelegt und bei guter Hitze gebacken. Der Teig soll, so lange er noch warm ist, verarbeitet werden, da er sonst hart wird. Die Leckerli werden erst nach einigen Tagen weich.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>