Quarktaschen

Erstellt von am 3. November 2012


Quarktaschen (aus Kochbuch von 1932):
1/2 Pfd Quark (Topfen, weisser Käse), 1 Ei, 1 Esslöffel Butter, 80g Zucker, 2 Esslöffel Rosinen, 1 Esslöffel zerschnittenes Zitronat, 1 Prise Salz, mürber Kuchenteig. – Der Teig wird 1/2 cm dick ausgerollt und in 10 cm grosse Quadrate geschnitten, deren Ränder mit Eigelb bestrichen werden. Schon vorher hat man Butter, Zucker, Ei, Salz, Rosinen und Zitronat zu einer Crème gerührt und mit dem durchgeriebenen Quark vermischt. Von dieser Masse legt man je einen Kaffeelöffel voll mitten auf die Teigstücke, drückt die vier Enden der Quadrate in der Mitte über der Füllung zusammen, bestreicht die Taschen mit Eigelb, bäckt sie im heissen Ofen und bestreut sie nach dem Auskühlen mit Staubzucker.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>