Cremeschnitten

Erstellt von am 23. Juni 2012


Rezept 1 (aus Kochbuch von 1932):
Halbblätterteig, dicke Vanillecrème zum Füllen oder Vanillefüllcrème, Zitronenglasur. – Der Teig wird messerrückendick ausgerollt, in 10 cm breite Streifen geschnitten, die stark durchstochen und im heissen ofen hellbraun gebacken werden. Danach wird je ein Streifen mit erkalteter Crème 1/2 cm dick bestrichen und mit einem zweiten Streifen bedeckt. Sind alle Streifen gefüllt, überzieht man deren Oberseite mit Zitronenglasur, lässt diese fest werden und zerteilt die Streifen dann mit scharfem Messer zu 2 1/2 cm breiten Schnitten.




Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>