Grünkohl (in Varianten)

Erstellt von am 21. Juni 2012



Tipps:

  • Der Grünkohl schmeckt am besten, wenn er Frost bekommen hat, der ihm den natürlichen süssen Geschmack gibt
  • Sprossenkohl: Die jungen Sprossen, die der Grünkohl im Frühjahr ansetzt, bilden in der gemüseärmsten Zeit des Jahres ein gutes Frischgemüse, das wie Grünkohl zubereitet wrid, aber kürzere Kochzeit beansprucht


  • Das Rüsten: Grünkohl wird von den Rippen gestreift, gut und rasch 2-3 mal gewaschen, bis das Wasser klar ist.

    Rezept 1 (aus Kochbuch von 1932):
    3 Pfd Grünkohl, 2 Löffel Schmalz, 1 Löffel Mehl, Salz. – Der vorgerichtete Grünkohl wird in wenig kochendes Wasser getan und etwa 10 Minuten gekocht, dann auf ein Sieb gelegt und mit etwas kaltem Wasser abgeschreckt. Nach dem Erkalten presst man den Kohl aus, wiegt ihn fein und lässt ihn in der sorgfältig aufgefangenen Kohlbrühe mit 2 Esslöffel Schmalz und Salz 1 1/2 Stunden schmoren. Zum Schluss durch Überstäuben mit Mehl binden.

    Variante: Man kann auch den gewaschenen rohen Grünkohl gleich wiegen und mit Schmalz und Wasser 2 Stunden kochen lassen.

    Variante mit Mehlschwitze: Man gibt den gewiegten Grünkohl in eine braune Mehlschwitze, für die man die Kohlbrühe verwendet, gibt 1 Esslöffel Zucker hinzu und lässt ihn so gar schmoren.

    Rezept 2 (aus Kochbuch von 1932):
    3 Pfd Grünkohl, Fett, 1/2 Esslöffel Mehl, gehackte Zwiebel, 2-3 Nelken, Salz. – Der vorgerichtete Grünkohl wird in etwas Fett und Wasser gedünstet, gut ausgedrückt und kleingemacht. Mehl und Zwiebeln werden in Fett gedämpft und mit der Kohlbrühe zu einer dünnen Sauce verkocht. Dann wird der gehackte Kohl mit den Nelken hineingelegt, 50-60 Minuten geschmort und gewürzt.

    Rezept 3 (aus Kochbuch von 1932):
    Grünkohl, Fett, Speckscheiben, Zwiebelscheiben, Salz, Pfeffer, Bratensauce. – Die Bratpfanne wird mit Fett, Zwiebeln und Speckscheiben belegt, der vorgerichtete Grünkohl daraufgegeben, mit 1/2 Liter Brühe oder Wasser begossen und 1/2 Stunde gedünstet. Dann wird die Bratensauce beigefügt, der Kohl darin langsam weichgedünstet und gewürzt. Beim Anrichten werden die Speckscheiben auf das Gemüse gelegt.



    Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
    ……………………………………… en Guetä !


    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>