Zwiebelsauce

Erstellt von am 19. Juni 2012


Rezept 1: Aus 1 Löffel Fett, 3 Löffel Mehl, 2 Tassen Brühe oder Wasser, Salz, ev. etwas Essig bereitet man wie folgt eine braune Sauce und gibt 2-3 gehackte Zwiebeln und 50g Speckwürfeli dem gerösteten Mehl bei und dämpft sie mit: Das Mehl im heissen Fett hellbraun rösten, die Flüssigkeit beigeben und salzen. Vor dem Anrichten nach Belieben den Essig beifügen. Kochzeit 15 Minuten.

Rezept 2 (aus Kochbuch von 1907): 1/2 Pfund Zwiebeln werden geschält und fein geschnitten. In einem Topfe lässt man einen Esslöffel Fett heiss werden, gibt die Zwiebeln bei und lässt sie ungefähr 20 Minuten dämpfen. Dann gibt man 3-4 Esslöffel Mehl und 1/4 Liter Wasser oder Fleischbrühe zu und kräftigt die Sauce mit etwas Maggi.

Rezept 3 (aus Kochbuch von 1927): 20g Mehl, 1 grosse Zwiebel, 1 Lorbeerblatt, 1 Nelke, Butter, Salz, 1 Bouillonwürfel. – Das Mehl wird in der Butter braun geröstet, die in feine Scheiben geschnittene Zwiebel darin gedämpft und dann mit kalter Bouillon abgelöscht und gesalzen. Man gibt ein Lorbeerblatt und Nelke und Bouillonwürfel bei, kocht 10 Minuten und schmeckt nach Belieben ab mit einem Löffel Essig.

Rezept 4 (aus Kochbuch von 1932):

1. Art: Einige Zwiebeln, etwas Bechamelsauce oder Rahm, Gewürz, Butter. – Die feingehackten Zwiebeln werden zugedeckt in Butter weichgedünstet und mit etwas Bechamelsauce oder Rahm, Salz, Pfeffer und nach Geschmack etwas Zucker aufgekocht. Dann wird alles durch ein Sieb passiert und erhitzt. Vor dem Anrichten wird etwas Rahm zugefügt.
Serviervorschlag: zu Fleisch, Fisch und gebackenem Gemüse.
Tipp: Für Fische benutzt man für die Bechamelsauce Milch und Fischbrühe.

2. Art: 2-3 grosse Zwiebeln werden in Fischbrühe oder Milch weichgekocht und durch ein Sieb gedrückt. Dann kocht man eine helle Mehlschwitze mit einer Tasse saurem Rahm zu dicklicher Sauce, salzt und fügt den Zwiebelbrei hinzu. Nachdem man sie nochmals aufgekocht hat, wird die Sauce mit einem Eigelb vermischt und mit einigen Tropfen Würze abgeschmeckt.

Rezept 5 Braune Zwiebelsauce (aus Kochbuch von 1932): 40g Butter, 40g Mehl, 2-3 grosse Zwiebeln, 50g Schinken, 1/2 Liter Fleischbrühe, Senf, Zitronensaft. – Das Mehl wird in der Butter braun geröstet, die zerschnittenen Zwiebeln werden mitgedünstet, die Fleischbrühe und der würfelig geschnittene Speck ((oder Schinken?)) werden unter Rühren beigegeben und 15 Minuten gekocht. Die Sauce wird gewürzt und mit Senf sowie Zitronensaft abgeschmeckt.




Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>