Gigot (Schafkeule)

Erstellt von am 8. Juni 2012


Rezept 1 (aus Kochbuch von 1927):
1 kleiner Gigot, 1 Stück Spickspeck, Salz, Fett, Knoblauch. – Der Gigot wird geklopft, mit dem in Stäbchen geschnittenen Speck gleichmässig gespickt und gesalzen. Man bratet den Gigot im heissen Fett schön braun und gibt dann einige Knoblauchzinggen hinzu, dass der scharfe Geschmack etwas genommen wird. Der Gigot wird ungefähr eine Stunde, je nach der Grösse, im Ofen oder auf kleinem Feuer unter öfterem Wenden gebraten. Das Fleisch soll inwendig noch schön rosa Farbe haben. Das Fett wird abgeschüttet, der Fond aufgekocht und über den Braten gegossen. Der Jus soll schön klar sein und hellbraune Farbe haben.

Rezept 2 (aus Kochbuch von 1932):
1 Stotzen, Fett, Salz, Pfeffer, Bratengarnitur. – Der Stotzen wird mit Salz und Pfeffer eingerieben, in heissem Fett allseitig langsam gelb gebraten. Nach Beigabe der Bratengarnitur, die man etwas mitbraten lässt, löscht man mit einer Tasse heissen Wassers ab und lässt den Braten gut zugedeckt 1 1/2 – 2 Stunden dünsten. Während des Kochens öfters mit Sauce begiessen.

Rezept 3 (aus Kochbuch von 1932):
1 kleiner Schafstotzen, Gewürz, Fett, Bratengarnitur. – Der abgehangene Stotzen wird geklopft, nach Wunsch gehäutet, mit Salz und etwas Knoblauch eingrieben und mit der Bratengarnitur sowie reichlich Zwiebeln und etwas Fett und öfterem Begiessen im Ofen langsam weichgebraten.
Sauce: Der entfettete Bratenfond wird mit etwas Wasser aufgekocht.

Rezept 4 marinierter Schafstotzen (aus Kochbuch von 1932):
Das Fleischstück wird enthäutet und gespickt. Dann legt man es mehrere Tage in eine Weinbeize. Nach dem Herausheben trocknet man es gut ab und brät es. Der Bratenfond wird entfettet, mit ein wenig Beize aufgekocht, dann 1/2 Tasse Rahm beigefügt und das Fleischstück mit der Sauce öfters begossen. Kochzeit je nach Grösse 2 1/4 – 2 3/4 Stunden. Die Sauce wird durch ein Sieb passiert.


Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>