Essig

Erstellt von am 12. Februar 2012


Gesunder Essig: Man füllt Birnenmost in eine weithalsige Flasche und fügt ein Stück frisch vom Bäcker bezogenes warmes Brot (nur das Weisse, dieKrume) hinzu, stellt die Flasche mit einem Stofflappen zugebunden 8 Tage an die Sonne – und der Essig ist fertig.
Das zersetzte Brot, das eine obenschwimmende Schicht bildet, lässt man in der Flasche und füllt zeitweilig mit Most nach.

Estragonessig: In 2-3 Flaschen Essig gibt man je 2-3 Zweiglein Estragon. Nach einigen Wochen hat der Essig den feinen Estragongeschmack aufgenommen. So hat man das ganze Jahr Estragonessig zur Verfügung.

Bei der neuzeitlichen Ernährung (steht in einem Kochbuch von 1932), verwendet man statt Essig Zitronensaft.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>