Offensterilisieren von Beeren

Erstellt von am 23. Mai 2012



(Auszug aus einem Kochbuch von 1908)

Die erlesenen Beeren werden in die mit Sodawasser gründlich gereinigten und gut nachgespülten gewöhnlichen Flaschen eingefüllt und nach Belieben mit 2-3 Löffeln Kristallzucker überdeckt.

Die Flaschen werden in einen gut verschliessbaren Topf gestellt, der bis zu 3/4 Flaschenhöhe mit Wasser gefüllt wird, und in welchem sich als Unterlage ein Brett oder Holzwolle befindet. Der Topfinhalt wird, gut verschlossen, auf mässigem Feuer zum Kochen gebracht und 1/4 Stunde ziehen gelassen.

Dann werden die Flaschen möglichst rasch herausgenommen, verkorkt, flach auf eine Holzunterlage oder auf Tücher gelegt und vor Durchzug geschützt. Etwas ausgekühlt, wird der Flaschenverschluss in Paraffin getaucht.

Die Korke sind vor Gebrauch zu überbrühen und ca. 3 Minuten zugedeckt stehen zu lassen. Sie können, wenn es sich um lange gute Korke handelt, halbiert werden; die Schnittfläche ist dann gegen das Flascheninnere zu richten.

Die Beeren können auch ganz ohne Zucker sterilisiert und erst bei der Verwendung gesüsst werden.

Da, wo die sehr zu empfehlenden Bülacher Flaschen zur Verfügung stehen, können die Beeren in den verschlossenen Flaschen sterilisiert werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>