Holundermarmelade mit Aepfeln

Erstellt von am 18. Mai 2012

Allgemeines: Holunderbeeren sind sehr wertvoll wegen der ausscheidenden Wirkung, sie reinigen das Blut. (aus Kochbuch von 1932)
Aus den Beeren bereitet man gute, als Hustenmittel geschätzte Säfte, Konfitüren und Breie. Sie treiben zähe, verhockte Stoffe aus. Die Beeren nach der Ernte einkochen oder für den Winterbedarf dörren. (aus Haushaltbuch von 1901)

Rezept 1 (aus Kochbuch von 1958):
1 kg Holunderbeeren, 2 kg Äpfel, 500g Zucker. – Die abgestielten Beeren und die von Stiel, Fliege und Kerngehäuse befreiten Äpfel werden durch die Hackmaschine getrieben und zum Kochen gebracht. Den Zucker beifügen und das Ganze bis zur Marmeladendicke einkochen.
Probe: Auf dem Teller darf sie nach dem Erkalten nicht fliessen.

Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:





………………………….. en guetä Z’morge !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>