Brotauflauf

Erstellt von am 16. Mai 2012


Rezept 1 (aus Kochbuch von 1908): 300g Brot, 1 L Milch oder Magermilch, 1-2 Eier, 80g Zucker, 50g Rosinen oder geröstete, geriebene Haselnüsse, 1 Prise Zimt, 10g Butter. – Das Brot wird in kleine Würfel geschnitten, die mit der kochenden Milch übergossen werden. Dann rührt man die Eigelb mit dem Zucker schaumig, vermischt sie mit dem erkalteten Brot und gibt auch die gewaschenen Rosinen oder die Haselnüsse und den Zimt hinein. Zuletzt zieht man das zu Schnee geschlagene Eiweiss darunter. Die Masse wird in eine feuerfeste Platte eingefüllt, mit Zucker und Zimt bestreut, mit einige Butterflöcklein belegt und in mittelheissem Ofen 40-50 Minuten gebacken.

Variante 1: Statt der Rosinen kann man etwa 1/2 kg gekochte Füchte (Äpfel, Kirschen, Johannisbeeren, Pflaumen usw.) lagenweise mit der Brotmasse einfüllen.

Variante 2 Brotkäseauflauf: Anstatt Zucker, Zimt, Rosinen oder Haselnüsse, werden 120g geriebener Käse unter die Brotmasse gezogen.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>