Verbrühte Kugeln

Erstellt von am 15. Mai 2012



In den diversen Kochbüchern habe ich dieses Rezept überblättert, hier jedoch doch noch eine Variante:

Rezept 1 (aus Kochbuch von 1908): 2 dl Wasser, 1 Prise Salz, 30g Butter, 30g Zucker, 125g Mehl, 3 grosse Eier, Backfett, Zucker und Zimt. – Wasser, Salz, Butter und Zucker werden zusammen aufgekocht. Das gesiebte Mehl wird hineingegeben und tüchtig geklopft, bis es keine Knollen mehr hat und sich von der Pfanne löst. Dann wird der Teig angerichtet und noch warm mit den gut verquirlten Eiern, Stück für Stück, vermischt und sehr gut verarbeitet. Wenn die Masse erkaltet ist, werden mit zwei Teelöffeln kleine Kugeln abgestochen und schwimmend in heissem Fett langsam gebacken.
Die Kugeln werden in Zucker leicht gewendet und warm serviert.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>