Halbäpfel – brennende Aepfel

Erstellt von am 2. Mai 2012



hier ein Original, niedergeschrieben von einer Sennwalderin anlässlich des Kochkurses in der Fortbildungsschule 1944:

Halbäpfel-Rezept 1944

Rezept 2: (aus Kochbuch von 1927)

Zutaten:
1 kg Äpfel die nicht schnell verkochen schälen, halbieren und dann vom Kernhaus befreien
1 1/3 L Wasser
1/4 Pfund Zucker Von Wasser und Zucker einen heissen Sirup kochen, soviel Äpfel als gut an der Oberfläche Platz haben hineingeben, die Rundung wird nach unten gekehrt. Die Äpfel schön weich kochen und dann bergförmig die Rundung nach oben, angerichtet. Der Sirup wird noch etwas eingekocht und über die Äpfel gegossen.


Variante Brennende Äpfel (aus Kochbuch von 1927): Man macht die Halbäpfel wie oben, begiesst sie, wenn der Zucker darüber geschüttet ist, mit 3-4 Löffeln Rum und zündet den Berg an.

Rezept 3 (aus Kochbuch von 1908): 3/4kg Äpfel einer Sorte, welche die Form gut behält, 3/4 L Wasser, 80g Zucker, 1 Stück Zimtrinde oder 1 Stück Zitronenschale. – Die Äpfel werden gewaschen, geschält, halbiert und von Fliege, Stiel und Kernhaus befreit. Wasser, Zucker und Zimtstengel oder Zitronenschale werden zusammen aufgekocht. Die Äpfel ewrden hineingegeben und darin sorgfältig weichgekocht. Sie werden mit der Rundung nach oben bergartig angerichtet und mit dem eingekochten Saft übergossen.

Tipp: Die Halbäpfel werden gewöhnlich als Nachspeise verwendet. Sie können zu diesem Zwecke mit geschälten und geschnittenen Nusskernen überstreut oder bespickt werden.




Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:



……………………………………… en Guetä !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>