Föölenkuchen (Kuchen aus Buttersatz, Druse)

Erstellt von am 14. April 2012


Rezept 1: 1 Pfund Mehl, 1 Löffelchen Salz, 1/2 Löffelchen Triebsalz, 1 Löffel Zucker, 250-300g Buttersatz (Fööle) nimmt man auf ein Brett und macht mit 1 Ei und Wasser einen Teig, der die Festigkeit von geriebenem Teig haben soll. Man arbeitet ihn glatt und lässt ihn 1/4 Stunde ruhen. Dann gibt man dem Teig 2-3 Touren wie beim Pastetenteig und lässt ihn zwischen jeder Tour 10-15 Minuten ruhen. Ist der Teig fertig, rollt man ihn rund aus, legt ihn in ein Blech, streicht ihn mit Eigelb an, ritzt mit einem Messer Vierecke in den Teig und backt den Kuchen bei ziemlicher Hitze.

Rezept 2: 20g Hefe, 1 Kaffeelöffel Zucker in 1/2 dl Milch auflösen, 100g Fööle, 40 g Zucker und 2 Eier glattrühren, 1 Prise Salz und 100g Sultaninen zugeben, die Hefemilch unterrühren, 1/4 kg Mehl und 1/2 dl Milch in die Masse einkneten bis der Teig nicht mehr klebt. Eine ofenfeste Backform ausfetten, mit Mandelblättern belegen und die Masse einfüllen. Aufgehen lassen und dann bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 30-40 Minuten backen.

Rezept 3: Teig wie geriebener Kuchenteig; an Stelle von Butter oder Fett Fööle verwenden. Fertig machen wie Griebenkuchen.

Rezept 4 Drusentorte (bin mir nicht sicher ob mit Druse Fööle gemeint ist, ich gehe aber davon aus):
100g Butter schaumig rühren, nach und nach 180g Zucker und 4 Eier beigeben und mit 3-4 Esslöffel Milch gut schlagen. 200g weichgemachte Drusen beifügen, mit 2 Messerspitzen Zimt, ein bisschen Nelkenpulver und Zitronenschale würzen. 1 Backpulver mit 300g Mehl mischen, 50g Weinbeeren zufügen. Alles gut gemischt in eine ausgebutterte Backform geben und bei mässiger Hitze ca. 1 Stunde backen.



Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>