Griesköpfli, Maisköpfli, Reisköpfli

Erstellt von am 13. April 2012

zuerst ein Original, leider undatiert aber sehr alt:

Griesköpfli undatiert

Rezept 1 Gries- oder Reisköpfli : 1/2 Tasse Gries oder 3/4 Tasse Reis, 3 Tassen Milch, 1 Löffelspitze Salz, 3 Löffel Zucker, 1/2 Päckli Vanillezucker, Rinde von 1/2 Zitrone, 3 Löffel Weinbeeren oder kleingeschnittenes Dörrobst, 3 Löffel geriebene Nüsse.
1. Art: Gries oder Reis mit Milch, Salz, Zucker, Vanillezucker und Zitrone verrühren und unter beständigem Rühren zu einer dicken Masse kochen, die gewaschenen Früchte damit vermischen und alles in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Form giessen, erkalten lassen, stürzen und mit einer Fruchtsauce servieren.
2. Art: Griess oder Reis unter beständigem Rühren langsam in die siedende gewürzte Flüssigkeit einrühren, zu Brei kochen und wie oben fertig machen. Kochzeit 15 Minuten.

Variante Griesköpfli mit Schokoladepulver:
Gleiche Zubereitung. An Stelle der Zitronenrinde, der Beeren und Nüsse, 3 Löffel Schokoladenpulver mitkochen. Das Köpfli mit einer Vanillesauce servieren.

Rezept 2 Gries- oder Maisköpfchen (aus Kochbuch von 1908): 1 1/4 L Milch oder Magermilch, 1 Prise Salz, 150g Gries oder 180g Mais, 60g Zucker, 1/4 Zitronenschale, nach Belieben 40g Weinbeeren. – Milch und Salz werden zum Kochen gebracht. Gries oder Mais wird hineingerührt und 10-15 Minuten gekocht. Dann werden der Zucker, die abgeriebene Zitronenschale und die gereinigten Weinbeeren hineingegeben und kurz aufgekocht. Der Brei wird sofort in eine ausgespülte Form angerichtet, erkalten gelassen und gestürtzt. Das Köpflein wird mit verdünntem Sirup serviert.

Rezept 3 Maisköpfchen mit Früchten oder Rhabarber: 3 Tassen Milch, 150g Maisgriess, 100g Zucker, 300g Äpfel oder Rhabarber, Kirschen usw. – Die Milch mit dem Zucker aufkochen, den Mais unter beständigem Rühren langsam einrühren. Zu dickem Brei kochen, dann die gewünschten Früchte damit vermischen. Äpfel auf der Röstiraffel hobeln, Rhabarber in Würfelchen schneiden usw. Je nach der Beschaffenheit sie nur kurz oder etwas länger mitkochen. In kalt ausgespülte Form geben, ganz erkaltet stürzen und mit Fruchtsaft servieren. Nach Belieben können geschälte, geriebene Mandeln oder etwas Zitronensaft mit dem Obst beigegeben werden. Kochzeit 30 Minuten.

Rezept 4 Reisköpfchen (aus Kochbuch von 1908): 250g Reis, 1/4 L Wasser zum Blanchieren, 8dl Milch oder Magermilch, 1 Prise Salz, 40g Zucker, 1 Stück Zitronenschale. – Der erlesene und blanchierte Reis wird mit der Milch oder Magermilch und dem Salz weichgekocht und mit der abgeriebenen Zitronenschale und dem Zucker vermischt. Dann wird der Reis in eine ausgespülte Form angerichtet, erkalten gelassen und gestürzt.

Rezept 5 Reisköpfli mit Früchten (aus Kochbuch von 1927): 200g Reis, 3/4 Liter Milch, 1 Prise Salz, Zucker, gekochte gemischte Früchte. – Von dem abblanchierten Reis, der Milch, Salz und Zucker macht man einen dicken Milchreis. Dieser wird in eine kalte ausgespülte Form gefüllt und kalt gestürzt. Das Köpfli wird nun nach eigenem Geschmack mit Früchten garniert, mit Sirup übergossen und serviert.

Rezept 6 Maisköpfli (aus Kochbuch von 1927): 1 Liter Milch, 60g Zucker, 180g Mais, Saft von 1/2 Zitrone, 30g Weinbeeren. – Die Milch wird zum Kochen gebracht und der Mais und die Weinbeeren eingerührt. Der Brei wird weich gekocht, dann mit Zucker und Zitronensaft abgeschmeckt und in eine kalt ausgespülte Form gegeben. Wenn das Köpfchen kalt ist, wird es gestürzt und mit einer Himbeersauce serviert.


Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>