Zwiebelsuppe

Erstellt von am 11. April 2012

hier ein Original:

Zwiebelsuppe nach Grossmutter Art


Rezept 2 (undatiert):

Zutaten:
1 Löffel Fett erhitzen
2-3 Zwiebeln oder
2-3 Lauchstengel in feine Streifchen schneiden und im Fett mitdämpfen
3 Löffel Mehl oder
2 Löffel Mehl und 2 Kartoffeln Kartoffelwürfeli und Mehl mitdämpfen
1 1/4 Liter Wasser beifügen. Kochzeit 30 Minuten. Nach Belieben verstampfen.
1 Kaffelöffel Salz würzen


Anrichten: über fein gehacktem Peterli anrichten.

Rezept 3 Zwiebelsuppe (aus Kochbuch von 1907): In 1 Esslöffel heissem Palmin röstet man 2 Esslöffel Mehl hellgelb,, dämpft darin die feingeschnittenen Zwiebeln, füllt mit Wasser auf, gibt Salz und Pfeffer zu und lässt die Suppe kochen. Vor dem Anrichten schmeckt man die Suppe mit Maggi ab und richtet über die in Scheibchen geschnittenen Brötchen an.

Rezept 4 Zwiebelsuppe (aus Kochbuch von 1927): 70g Mehl, 3 Zwiebeln, Fett, Salz, 1 1/2 Liter Wasser, Grünes. – Das Fett wird heiss gemacht und da Mehl braun geröstet. Die Zwiebeln werden in ganz feine Scheiben geschnitten, noch etwas mit dem Mehl geschwitzt, dann mit dem Wasser abgelöscht, gesalzen und nach 1 1/2 Stunden kochen, mit gehacktem Grün serviert.

Rezept 5 Zwiebelsuppe (aus Kochbuch von 1932): 1 Teller Brotscheiben, 1 Esslöffel Fett, 1 Esslöffel Mehl, 2-3 Zwiebeln, 1 Eigelb, Salz, Pfeffer. – Die feingeschnittenen Zwiebeln werden im Fett hell geröstet, wobei das Mehl etwas mitgeröstet wird. Wasser und Brot werden beigefügt und 1/2 Stunde mitgekocht. Dann wird die Suppe durch ein Sieb getrieben, mit Fleischbrühe verdünnt, erhitzt, gewürzt und über das Eigelb angerichtet.

Rezept 6 weisse Zwiebelsuppe (aus Kochbuch von 1908): 50g Fett, 1-2 Zwiebeln, 80g Mehl, ca. 1 1/3 L Wasser oder Gemüsebrühe, Salz, 2 EL Milch oder Rahm, Kräuter (Kerbel, Dill, Mayoran, Peterli, Schnittlauch usw.). – Die Zwiebeln werden fein geschnitten und im Fett gut durchgeschwitzt, mit Wasser oder Gemüsebrühe abgelöscht, aufgefüllt und gesalzen. Die Suppe wird etwa 20 Minuten gekocht, mit Milch oder Rahm abgeschmeckt und über die fein geschnittenen Kräuter angerichtet.

Rezept 7 braune Zwiebelsuppe (aus Kochbuch von 1908): 60g Fett, 80g Mehl, 2 Zwiebeln, 1 1/2 L Wasser, Salz, 2 EL Milch. – Das Mehl wird in das rauchheisse Fett gegeben und auf schwachem Feuer kastanienbraun geröstet. Die klein geschnittenen Zwiebeln werden zugefügt und kurz mitgeschwitzt. Dann wird mit kaltem Wasser abgelöscht und aufgefüllt, gesalzen, die Suppe 3/4 Stunden gekocht und mit Milch abgeschmeckt.

Rezept 8 Zwiebelsuppe (aus Kochbuch von 1913): 60 g Mehl, 2 grosse Zwiebeln, 30 g Fett, 2 Eigelb oder ein Ei, 2 Löffel Milch oder Rahm, 1 L Wasser. – Das Mehl und die fein geschnittenen Zwiebeln werden in dem heissen Fett hellbraun geröstet, mit der Flüssigkeit abgelöscht und einige Minuten aufgekocht, dann durchpassiert und noch 20 Minuten langsam weitergekocht, über Ei und Rahm angerichtet.


Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>