Räben-Stock (Rübenpüree)

Erstellt von am 24. Februar 2012


Zutaten:
1 Pfd weisse Rüben weichkochen
1 Pfd Kartoffeln weichkochen, beide Gemüse durch ein Sieb treiben
Salz würzen
Butter zugeben
Rahm untermischen und alles zusammen zu einem glatten Püree schlagen und erhitzen.


Serviervorschlag: mit brauner Butter übergiessen

Rezept 2 (undatiert): 1/2 kg Kartoffeln, 1/2 kg gelbe Räben, 1/2 L Milch, Salz, 2 EL Butter, Butter, Zwiebeln. – Das Gemüse in Stücke schneiden und in Salzwasser weich kochen, passieren. Milch erhitzen, würzen (Muskat und Salz) und zum Brei geben. Den Brei schlagen wie einen Kartoffelstock.

Serviervorschlag: mit Zwiebelschwitze anrichten




Die Aufbereitung dieses Kochzettels wurde gesponsort von:
……………………………………… en Guetä !



Ist beim o.g. Rezept kein Foto integriert, habe ich das Rezept noch nicht selber gekocht und somit meiner heiklen Bande auch noch nicht „zur Freigabe“ vorgesetzt.

2 Responses to Räben-Stock (Rübenpüree)

  1. Gertiser Gilbert

    Hallo ich bin Gilbert
    Meine Mutter lebt leider nicht mehr sie hatte immer weiße Rüben pappe gemacht, zu Röschti Speck etz. sie hat gesagt früher hat mann die Rüben den Schweinen gegeben. Es war wundervoll nur weiß ich nicht mehr wie! sie hat keine Kartoffeln keine Rübli dran getan, nur Rüben fein gerafft glaub Butter Milch Muskat etz. der Vater musste dann lang rühren, eigentlich zu einem fast Brei. Wenn sie es wissen könnten sie mir die menge angaben durch geben für 4 Personen.
    Danke mal
    LG Gilbert

    • Doaz Mol

      Habe bisher nur die beiden oben aufgeführten Rezepte gefunden. Kann somit (noch) nicht weiterhelfen. Liebe Grüsse retour.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>