Tannen-, Fichten- oder Kiefernadeln/-sprossen Absud

Erstellt von am 26. Mai 2013

Allgemeines:
Die Kiefer (Föhre) liefert uns das Terpentin. Kiefernadelabsud soll gut sein gegen Katarrh der Luftwege und Halsentzündung. Die Nadeln und jungen Sprossen werden als Badezusatz und als Auflagen angewendet bei chronischen Hautausschlägen und zur Stärkung der Nieren. Die Berg- oder Legföhre ist besonders kräftig und enthält viel aromatisches Harz. Lungenkranken ist dieser Duft sehr zu empfehlen, wie auch die Einatmung der Dämpfe der gebrühten Nadeln. (aus Haushaltbuch von 1901)

Rezept Tee (Haushaltbuch 1901):
Sprossen mit heissem Wasser überbrühen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen, ev. mit Honig süssen.

Rezept Aufguss (erzählt):
Etwa 1 kg frische Tannennadeln und/oder zerhackte Tannenzapfen in 5 Liter Wasser kalt aufsetzen und 20-30 Minuten kochen, abseihen und als Badezusatz, zum Inhalieren oder für Wickel verwenden.

Anwendungen:
Zum Trinken für Blutreinigung, gegen Frühjahrsmüdigkeit, bei Fieber, Husten, Bronchitis, Halsentzündung, ev. ein paar Spritzer Zitronensaft beigeben.
Zum Gurgeln bei Halsweh/Heiserkeit.
Zum Inhalieren bei Halsschmerzen, Heiserkeit, Schnupfen.
Als Badezusatz und für Wickel bei chronischen Hautausschlägen und zur Stärkung der Nieren.




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>