Wallwurzpflaster, Beinwellauflage

Erstellt von am 18. Mai 2013

Allgemeines: Die Wurzeln der Pflanze sollen heilkräftiger sein als die Blätter.

Wallwurz nur für äusserliche Behandlung einsetzen!

Breiauflage:
Getrocknete Wurzeln fein mahlen, mit heissem Wasser zu einem Brei rühren, auf ein Tuch streichen, warm auf die kranke Stelle geben und fixieren.

Anwendung: Zur Nachbehandlung von Knochenbrüchen, bei Quetschungen, Knochenhautentzündung, Durchblutungsstörungen in den Beinen, Krampfadergeschwüren.

Tipp: Statt eines Breiumschlages Wallwurzsalbe oder –öl verwenden.


Blätterauflage (frisch) :
Frische, gewaschene Blätter mit Wallholz oder Glasflasche quetschen, auf die betroffene Stelle legen, mit einem sauberen Tuch fixieren.

Anwendung: Bei Gelenkschmerzen, Verstauchungen, Zerrungen, Blutergüssen, zur Nachbehandlung von Brüchen.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>