Sellerie-Saft

Erstellt von am 25. April 2013

Allgemeines:
Sellerie ist eine erstklassige Heilpflanze. Ausser den Blättern (als Würzkraut) sind besonders die Knollen sehr geschätzt. Sellerie dient zur Verbesserung des Blutes, da sie stark anregend auf die Nieren wirkt. Eine Kur wirkt ausgezeichnet bei Harnbeschwerden.
Die Knollen kann man roh reiben und als Salat anmachen oder im Ofen überbacken oder mit Zwiebel in etwas Oel dünsten oder zu Mus kochen, leicht würzen und die Brühe sowie Mus geniessen (ältere Kranke bevorzugen letzteres). (Kochbuch 1932)

Rezept:
Sellerie rüsten, fein raffeln und das Mus durch ein Tuch pressen. (Kochbuch 1932)

Anwendungen: wirkt sehr harntreibend
Bei rheumatischen Beschwerden, Gicht, Gelenkschmerzen, Ischias, Blasen- und Nierenleiden, Sodbrennen, Übersäuerung täglich 1-2 Tassen über mehrere Wochen trinken, ev. mit Wasser verdünnt.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>