Spitzwegerich-Tee

Erstellt von am 23. April 2013

Allgemeines:
Spitzwegerich wie seine Namensvettern, ist ein ausgezeichnetes Kräutlein. Es wird im Frühling und Sommer recht jung geschnitten und zwar Wurzeln, Blätter, Blüten und Samen. Bekannt sind Sirup und Tee des Spitzwegerichs. Der Tee ist ein ausgezeichnetes Blutreiniungsmittel. (aus Haushaltungsbuch von 1901)

Rezept:
1 gehäufter Teelöffel getrocknete Blätter mit 1 Tasse (2 ½ dl) heissem Wasser anbrühen, 5 Minuten ziehen lassen, abseihen.

Anwendung:
Bei Husten, Heiserkeit und Katarrh 4-5 Tassen täglich, mit Honig gesüsst, so heiss wie möglich trinken.
Bei Zahnweh Wegerichblätter kauen oder mit dem Tee gurgeln.
Zur Blutreinigung bei Migräne, Mandelentzündung, Grippe, nach Durchfall (verursacht durch den Genuss gewisser Speisen), gegen die Verstopfung bei Hämorrhoiden täglich 2 Tassen trinken.
Zur Unterstützung bei einer Blutreinigungskur, den Wegerichtee mit zerstossenen Wacholderbeeren zubereiten.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>