Johanniskraut-Tee

Erstellt von am 3. April 2013

Allgemeines: Die während der Blütezeit gesammelten Blätter und Blüten des echten Johanniskrautes zu Tee bereitet, machen den Kopf ring, reinigen den Schleim aus Lunge, Magen, Nieren und Blasen; geht das Wasser rot ab, so nimm diesen Tee, alle Stund einen Schluck; vielfach hilft er auch bei Blutkrämpfen und Leibschmerzen.“ (Chrut und Uchrut). Ebenso soll dieser Tee, schluckweise getrunken, sehr gut gegen das Bettnässen der Kinder sein. (aus Haushaltbuch von 1901)

Rezept 1 : (Zusammenzug aus erzählten Rezepten)
Ein Teelöffel getrocknetes Johanniskraut wird mit einer Tasse (2 ½ dl) heissem Wasser angebrüht, 5-10 Minuten ziehen gelassen und dann abgeseiht.

Rezept 2 : (aus Kochbuch von 1901)
30g Johanniskraut auf 1 Liter Wasser

Tipp: Zur Geschmacksverbesserung ev. zur Hälfte mit anderen Kräutern mischen, Zum Beispiel mit Melisse, Kamille, Lavendel

Anwendung:
wirkt entkrampfend und beruhigend bei leichten Depressionen und Schlafstörungen – Morgens und nachmittags eine Tasse Tee ungesüsst oder mit etwas Honig versüsst trinken.

Es ist zu beachten, dass Johanniskraut die Lichtempfindlichkeit erhöht!



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>